PROCAIN-Loges 1% Injektionslösung Ampullen 50X2 ml Ampullen

PROCAIN-Loges-1-Injektionsloesung-Ampullen
Anbieter:
Dr. Loges + Co. GmbH
Einheit:
50X2 ml Ampullen
PZN:
02860528
AVP:
28,74€²
Ihr Preis:
25,87€¹
Sie sparen:
2,87 € (10%)
Grundpreis:
25,87 € pro 100 ml
Sie sparen -10%
Verfügbarkeit:
 Der Artikel ist nicht lieferbar

Einkaufsliste auswählen

Sie müssen sich anmelden um den ausgewählten Artikel in eine Einkaufsliste aufzunehmen.

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte

Anbieter:
Dr. Loges + Co. GmbH
Verfügbarkeit:
 Sofort lieferbar
AVP:
8,53€²
Ihr Preis:
7,68€¹
Sie sparen:
0,85 € (10%)
Grundpreis:
38,40 € pro 100 ml

Produktbeschreibung

procain-loges® 1 % Injektionslösung

1 ml Injektionslösung enthält den Wirkstoff: Procainhydrochlorid 10 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke, Salzsäure 10% zur pH-Wert-Einstellung.

Anwendungsgebiete:
Angezeigt zur intracutanen Anwendung an der gesunden Haut im Rahmen neuraltherapeutischer Anwendungsprinzipien.

Gegenanzeigen:
Überempfindlichkeit gegenüber Procainhydrochlorid, Lokalanästhetika vom Ester-Typ, Sulfonamide, Benzoesäure (Parabene) oder einem der sonstigen Bestandteile; bei bekanntem Mangel an Pseudocholinesterase mit der Folge erheblich herabgesetzter Enzymaktivität; zur intraarteriellen, periduralen oder spinalen Injektion.

Nebenwirkungen:
Wesentliche dosisabhängige Nebenwirkungen von Procain betreffen das Zentralnerven- und das Herz-Kreislauf-System. Bei Plasmakonzentrationen, wie sie bei regelrechter Anwendung im Allgemeinen erreicht werden, wird der Blutdruck in der Regel nur geringgradig durch die positiv inotrope und positiv chronotrope Wirkung von procain-loges® 1% Injektionsflasche beeinflusst. Procain kann EKG-Veränderungen (T-Welle abgeflacht, ST-Strecke verkürzt) auslösen. Ein Blutdruckabfall kann ein erstes Zeichen für eine relative Überdosierung im Sinne einer kardiotoxischen Wirkung sein. Als zentralnervöse Störungen können periorale Missempfindungen, Unruhe, Delirium, tonisch-klonische Krämpfe ausgelöst werden. Allergische Reaktionen auf Procain-haltige Injektionslösungen in Form von Urtikaria, Ödem, Bronchospasmus oder eines Atemnotsyndroms sowie Kreislaufreaktionen werden selten (= 0,1% - > 0,01%) beschrieben. Lokale Allergien und pseudoallergische Reaktionen in Form einer Kontaktdermatitis mit Erythem, Pruritus bis hin zur Blasenbildung können bei Kontakt mit Ester-Lokalanästhetika auftreten. Darüber hinaus können als lokale Reaktionen bei subkutaner Applikation Schwellungen, Ödeme, Erytheme und Hämatome vorkommen. Natriummethyl-4-hydroxybenzoat und Natriumpropyl-4-hydroxybenzoat können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen und selten Bronchospasmen (Bronchialkrampf) hervorrufen.

Warnhinweise: procain-loges® 1 % Injektionslösung: Enthält Natriumchlorid. Packungsbeilage beachten.